Benzins Motorradseiten Erlebnisse mit dem Motorrad

13. September 2022

2022. 09. 13. Schladminger Tauern – Schafspitze 2310m/Deneck 2433m

Filed under: Bergwelten - Wanderungen und Ausflüge — Benzin @ 22:15

Das Deneck mit seinen 2433m war am 11. September 2006 der letzte Eintrag in meinem Tourenbuch, dann hab ich bis zum 30. Dezember 2020 keinen einzige Berg mehr bestiegen. Das heißt, vor sechzehn Jahren und zwei Tagen stand ich schon einmal auf diesem Berg. Nur erinnern kann ich mich kaum mehr. Ich weiß nur mehr, daß die Tour sehr schön war. Ich hatte anscheinend nicht einmal eine Kamera mit, weil ich keine Bilder davon hab. Die Idee für eine Besteigung ergab sich aus der Tatsache, daß wir (Sonja und ich zusammen) in dieser Gegend noch nie wandern waren. Den Sölkpass kennen wir durch Motorradtouren sehr gut und so dachte ich, es wäre für Sonja sicher interessant, diese Gegend einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen, nämlich von oben.

earthview_umgebung_001_3
Earthview Überblick

20220913_073418
Wir sind kurz vor 5 Uhr von daheim weggefahren. Um 7:34 Uhr hab ich in Öblarn bei der Anfahrt zum Sölktal getankt, weil dort der Diesel der preisgünstigste der gesamten Anreise war. Sind nur ein paar Cent, aber wer den Cent nicht ehrt, ist die Million nicht Wert. Dieses Schild hing am Häusl. “Na, der Tag fängt ja gut an” dachte ich mir.

20220913_073445
Auf der anderen Straßenseite gibt es dafür einen tollen Blick zum Grimming 2351m

20220913_080104
Anfahrt zum Sölkpass um 8 Uhr.

20220913_080622
Wir sind bei der Kaltenbachkehre auf 1610m und stellen hier das Auto ab. Hier schaut man zur Kaltenbachalm runter. Es ist mit 5°C angenehm kühl, ich zieh mir aber den extra mitgebrachten Pullover an. Die Gore-Fleece Jacke schnall ich außen auf den Rucksack für den Fall, daß es windig wird, und es wird auch windig.

20220913_080636

20220913_081326
8:15 Uhr. Rücksäcke sind am Rücken, Eddie an der Leine. Es kann los gehen.

20220913_081415
Genau an der Außenseite der Kehre beginnt der Weg nach oben. Tafel sucht man hier vergebens, aber der Steig und vor allem die Holzbrücke über den Kaltenbach ist gut sichtbar.

20220913_081432 20220913_081552 20220913_081939

20220913_083442
Schon nach wenigen Minuten wird man von einer Bank zur Rast eingeladen. Wir danken und gehen weiter. Beim Abstieg bestimmt, aber nicht jetzt.

20220913_084147
8:41 Uhr. Wir haben den unteren Kaltenbachsee auf 1748m erreicht, den wir links unter uns liegen lassen und weiter nach oben steigen.

20220913_084736_3
Von hier aus sieht man erstmals das Gipfelkreuz glitzern, aber es ist noch weit weg. Das wir über den Blockgrat zur Schafspitze aufsteigen, wissen wir jetzt auch noch nicht, weil das oben eine Spontanentscheidung wird. Mir war dieser hübsche Grat damals vor 16 Jahren gar nicht bewusst geworden. Ich hatte den nicht beachtet, warum auch immer. Diesmal gottlob schon.

20220913_084907

20220913_085232

20220913_090617
Blick über den unteren Kaltenbachsee

20220913_091908_2
9:09 Uhr, Blick über den Mittleren Kaltenbachsee auf 1912m, den wir jetzt zu unserer Rechten liegen lassen, um da hinten zu einer Scharte hoch zu steigen.

20220913_092557
Rückblick zum Unteren Kaltenbachsee

20220913_092618
Waldorf & Statler

20220913_093938
Jetzt sind wir schon so hoch, daß wir den Unteren Kaltenbachsee 1748m und den Mittleren Kaltenbachsee 1912m auf einen Blick sehen können.

20220913_094245
Na, das geht ja flotter als gedacht. Da ist die Scharte.

20220913_094637
Und hinter dieser Scharte auf 2050m verbirgt sich in einer kleinen Senke der Obere Kaltenbachsee

20220913_094653
Waldorf & Statler bei bester Laune.

20220913_095700
Wir nehmen uns aber jetzt nicht all zu viel Zeit zum Schauen, sondern wandern gleich weiter aufwärts. Bis zum Gipfel des Deneck sind es noch gut 400 Höhenmeter und auch horizontal ist es noch ein Stück zu gehen.

20220913_095947
Das Deneck ist jetzt hinter diesem Blockgrat verborgen und ich stell mir von hier aus vor, daß es da über diesen Grat direkt zum Gipfel gehen müsste. Ich weiß aber, daß ich vor 16 Jahren keinesfalls diesen Weg genommen hatte. Ich hoffe nur, daß ich mit meiner Vermutung Recht hab und wir steigen da hoch. Müsste meiner Einschätzung nach mit Eddie möglich sein, nur diese kleine Scharte dort an der rechten Seite macht mir aus der Ferne etwas Kopfzerbrechen. Unüberwindlich ist das sicher nicht, aber mit Hund?

20220913_100656
Toller Rückblick zu den beiden unteren Seen.

20220913_100711
Rechts sehen wir die Etrachböden, eine weitgestreckte, hügelige Wiese mit groben Gras (das unter Tritten richtig knirscht) und einigen Geröllfeldern.

20220913_100714
Am Normalweg quert man da drüben die Hochfläche, aber wir nehmen uns jetzt die Schafspitze zur Brust. Den Schafen, was den Schafen gebührt.

20220913_100903
Der Einstieg. Das ist zwar steil, aber so gut gegliedert, daß da praktisch jeder hoch kommt. Zumindest jeder, der es bis hierher geschafft hat.

20220913_101006
Bis jetzt ist das nur eine lustige Blockkraxelei, an der auch Eddie (ohne Hilfe) seine Freude hat.

20220913_101141
Für Eddie alleine wäre das viel zu steil und zu hoch, aber mit etwas aufheben geht das recht gut. Mein kleiner Spatz ist schon einiges gewöhnt.

20220913_101245

20220913_101312
Jetzt kommt die Stelle, wo ich mir von unten nicht wirklich sicher war, aber in Original und aus der Nähe schaut das nicht so schlimm aus. Da kann man ganz locker vorbei gehen.

20220913_101546
Fenster in eine andere Welt?

20220913_101550

Resized_20220913_112901
Gut versteckt, damit ihm niemand etwas tut, ein Edelweiß.

20220913_101723

20220913_101730
Für Eddie ist das hier dermaßen aufregend, daß er schwer unter Kontrolle zu halten ist. Nervös wie Messner 10m unterm Everestgipfel. Der will nix wie rauf da!

20220913_101851
Die Kraxelei ist lustig, die Aussicht grandios, Herz, was willst du mehr?

20220913_102728
Jetzt wird das Ganze wesentlich flacher und Eddie beruhigt sich wieder.

20220913_102130

20220913_102256

20220913_102728
Ein Stück noch, dann sind wir auf diesem Mugel oben.

20220913_103519
Gipfelkreuz gibt’s hier keines, aber ein Gipfelbuch, das recht zerfleddert ist und einen Gipfelsteinmann. Wir schreiben uns irgendwo ein, wo Platz ist.

20220913_103635

20220913_102745
Blick nach Süden, in der Bildmitte der scharfe Grat zum Nageleck, an dessen südlichem Ende man genau zum Pass absteigen könnte.

20220913_103903
Unsere kleine Welt auf der Schafspitze 2310m

20220913_103912
Das da drüben ist unser Hauptziel, das Deneck mit seinen 2433m. Erst auf den zweiten Blick seh ich links neben dem Grat den Steig. Auf den ersten Blick dachte ich, “Ja leck mich doch am Arsch, wo haben wir uns den da reingeritten!” Ich dachte, jetzt müssen wir genau am Grad da rauf.

20220913_104016
Wir verlassen die Schafspitze

20220913_104128

20220913_104355
Von hier schaut das gleich wesentlich ziviler aus.

20220913_104717
Rückblick auf den schönen Grat der Schafspitze.

20220913_104730
Das sind nicht viele Höhenmeter, aber da geht mir zwei oder dreimal für einige Sekunden die Puste aus. Pfffff………. Ich nehm mir einen Felsen da oben als Orientierung, an dem ein weißer Punkt mit rotem Kreis rundum aufgemalt ist. Nächster Stop dieser Felsen. Aber das ist noch weit.

20220913_105733
Unsinn, das ist nicht weit. Da ist er ja schon. Uns kommt ein Paar entgegen und ich sag denen, sie sollen da unten aufpassen, da liegt irgendwo meinen Zunge herum, so weit hängt die mir schon heraus. Die sagen aber lächelnd, “Ach, das ist ja nicht mehr weit!” Ja, das weiß ich. Aber mir hängt trotzdem die Zunge heraus.

20220913_110641
Da oben steht das Gipfelkreuz. Glei hamas.

20220913_110653

20220913_111142
Ohne Steig kämen wir da nie rauf. Das ist hier ordentlich steil.

20220913_111258
Da oben ist der Berg zu Ende.

20220913_111417
11:14 Uhr.

20220913_111554
Deneck 2433m

20220913_111614

20220913_111648
Blick nach Südosten. Tief unter uns die Straße zum Sölkpaß.

20220913_111723 20220913_111923 20220913_111934

20220913_112154

20220913_112236

20220913_112502

20220913_112509

20220913_112512

20220913_112519    
Seltsame Berge sind das hier. Ganz anders als bei uns im Osten.

20220913_113022
Es nützt ja alles nix, aber wir müssen langsam da wieder runter. Alter, das schaut steil aus. Geht aber in Wirklichkeit tadellos. Eine Stelle ist dabei, die haben wir bergauf umgangen, aber im Abstieg hab ich das zu spät gesehen und es ist auch im Abstieg nicht so einfach zu umgehen. Da mußten wir Eddie drüber heben und selber auch im recht steilen Gelände über einen Felsen drüber kraxeln, der da ein wenig den Weg versperrt. Nix dramatisches, aber aufpassen sollte man schon.

20220913_113203
Fix nochmal, man kann sich nur schwer von hier losreißen.

20220913_113723
11:37 Uhr. Ein letzter Blick zurück. Wir müssen gehen.

20220913_113718
Da geht’s runter.

20220913_114317
Das Steilere hama schon.

20220913_115058

20220913_115324
Pffff……………..

20220913_115919
Immer wieder erstaunlich, in welch kurzer Zeit man so viel Höhe vernichtet.

20220913_120118
Wir queren die ersten Geröllfelder

20220913_120347
Hier lernt Eddie einen Hundekumpel kennen, der ebenfalls in die Berge geht.

20220913_120610
Wir beschließen, daß wir jetzt da ganz rüber (in Bildmitte) zur Geländekante gehen und einmal dort runter schauen. Würde uns ewig ärgern, wenn wir das nicht täten.

20220913_120952
Die Schuttfelder hinter uns und die Spitze des Deneck.

20220913_122436
Der Grat der Schafspitze.

20220913_123610
Wir sind jetzt an einem Abbruch der Etrachböden bei einem Steinmann und schauen zurück auf unsere Gipfel. Rechts die Schneide der Schafspitze und links dahinter das Deneck.

20220913_123554
Ich weiß zwar nicht, was ich hier genau sehe, aber schön ist es.

20220913_123902

20220913_124512
Dann queren wir die Hochfläche in östlicher Richtung und erreichen wieder eine Abbruchkante mit Steinmann.

20220913_124531
Tiefblick zum Unteren Kaltenbachsee und zur Sölkpassstraße.

20220913_124553
Weitwinkelaufnahme, alle drei Seen in einem Bild.

20220913_125052
Da vorne beim Geländeeinschnitt müssen wir wieder runter, dahinter der schöne Kamm der Schafspitze.

20220913_125701
Wir nähern uns wieder dem Oberen Kaltenbachsee auf 2050m

20220913_125842

20220913_130110
Das Schartl, aus dem wir herunter kommen.

20220913_130346
Fad wird dir hier nie.

20220913_130648
Abstieg zum Mittleren Kaltenbachsee auf 1912m

20220913_131126

20220913_131740_2
Von da oben kommen wir grade herunter.

20220913_133358
Nach einer kurzen Rast, die Bewölkung wird immer stärker, schauen wir nochmals auf den Kamm der Schafspitze, auf die Scharte und auf die Geländekante zurück, von der wir herunter geschaut haben, dann steigen wir zum Unteren Kaltenbachsee ab.

20220913_133605
Teilweise liegt der Steig hier direkt im Bachbett oder quert dieses öfters.

20220913_133655
Blick zum Unteren Kaltenbachsee, zur Passstraße und zum immer stärker bewölkten Himmel.

20220913_134450
Diese wunderschöne Landschaft haben wir heute schon zweimal durchwandert, einmal im Aufstieg und einmal im Abstieg. Immer war es schön und immer sieht man etwas neues aus einer neuen Perspektive. Wenn man hier gewandert ist, dann weiß man auch, wo das Wasser des Wasserfalles her kommt, den man von der Passstraße aus sehen kann. Das kommt aus den Kaltenbachseen, von denen niemand etwas weiß, der nicht hier gewandert ist.

20220913_134537

20220913_134818

20220913_134919

20220913_140313

20220913_140848
Da vorne ist die Bank, auf die wir uns beim Aufstieg nicht gesetzt haben. Jetzt holen wir das nach.

20220913_141133
Waldorf & Statler

20220913_142223

20220913_142318

20220913_142737
14:27 Uhr. Nach gut 6 Stunden und 15 Minuten sind wir wieder am Ausgangspunkt unserer Wanderung zurück. Jetzt ziehen wir uns um und fahren auf den Pass rauf, und anschließend fahren wir inklusive ein paar Kaffeepausen Heim. Schön war’s!

20220913_145037
Kapelle auf der Passhöhe

20220913_144857

20220913_145507
So sieht man das Gelände, das wir heute durchwandert haben, vom kleinen Parkplatz oberhalb der Kaltenbachkehre. Von den Seen, von der Hochfläche, ist von hier aus nichts zu sehen.

karte_tour_001
Karte zur Tour

karte_umgebung_01
Karte der Region

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress