Benzins Motorradseiten Erlebnisse mit dem Motorrad

1. November 2020

2020-10-31 Ötscher-Panoramastraße mit der XJR

Filed under: Touren und Ausflüge in Österreich — Benzin @ 13:58

Strecke: Amstetten – Rosenau – Sonntagberg – St.Leonhard am Wald – Urnbachgraben – Hubberg – Ybbsitz – Kleine Kripp – Große Kripp – St.Georgen am Reith – Göstling – Lunz – Mariazellerstraße – B71 – Zellerain – Erlaufsee – Mitterbach – Josefsberg – Wienerbruck – Reith – Erlaufboden – Ötscher Panoramastraße – Puchenstuben – St.Anton an der Jessnitz – Gaming – Pockau – L6155 – Reinsberg – Gresten – Unteramt – Schadneramt – Franzenreith – Urnbachgraben – St.Leonhard am Wald – Hiesbach – Ulmerfeld – Amstetten
Streckenlänge: 207km

Wirklich witzig. Wieder einmal eine schöne Runde, die so nicht verhersehbar war. Die letzten paar Wochen hat sich das Wetter sukzessive verschlechtert und die letzten paar Tage hat sich eindeutig der Winter angekündigt. Morgentemperaturen von um die 3C° waren keine Seltenheit, Tageshöchstwerte um die 10C° normal. Dazu neblig oder regnerisch. Ergo naßkalt. Nicht wirklich einladend für eine Runde mit dem Motorrad. Auf den Bergln im Süden sah man ab rund 1600m auch schon Schnee 20201031_100559_2liegen. Nicht mehr so viel wie Ende September, aber eine Erinnerung an das Ende der warmen Jahreszeit allemal.
Gestern (ich schreib das einen Tag nach der Tour) waren es schon um 7 Uhr morgens 13C°. Nach einer Runde mit Hundi sagte ich mir dann, “Also viel wärmer wird’s heuer nimmer, auf zu einer kleinen Runde!” Mit kleiner Runde dachte ich wirklich an eine kleine Runde. Höchtens 50 oder 70km. 

Um 9 Uhr gings los. Zuerst zur Tankstelle. Links hatte sich eine kleine Kolonne gebildet, rechts versperrte ein Tankzug den Platz, also nach hinten zum Waschplatz und XJR waschen. Weil sich danach die Situation nicht 20201031_100640gebessert hatte, auf gen Süden zur nächsten Tankstelle. Dort volltanken und ab zum Sonntagberg. Von dort sieht man bei schönem Wetter bis weit übers Donautal im Norden und bis über den Hochschwab hinein im Süden. Überall war der Himmel blau, nur dahinter war es ziemlich dunkel und nebelig. Also genug Platz für eine schöne Runde. Wohin wusste ich noch nicht, aber daß das keine ganz kleine Runde werden würde, war schon klar.

Ja, und so gings los und ich weitete die Strecke immer weiter und weiter aus, bis es am Schluß über 200km waren.
Witzig war die Geschichte mit den Alpaka. Ich war am Anfang der Runde grade bei der Abfahrt nach Ybbsitz, als ich nach einer Kehre unter mir einen Tesla mit eingeschalteter Warnanlage am Straßenrand stehen sah. “Na?” dachte ich, “Batterie tot?”
Dem war nicht so. Etwas weiter drunter stand ein VW-Bus und sperrte die Straße und am Straßenrand, gleich beim Weidezaun, der unmittelbar an die Straße grenzt, stand ein Alpaka und wusste nicht, wohin. Drinnen auf der Weide stand ein ganzer Haufen dieser süßen peruanischen Kleinkamele und wussten wohl nicht, warum ihr Artgenosse außerhalb des Zaunes stand. Ich blieb stehen, stieg ab und versperrte dem Tierchen den Weg nach unten. Was kein Problem war, denn eigentlich wolle das Wollknäul ganz offenbar gar nicht davon laufen, sondern wieder rein zu den Brüdern und Schwestern. Inzwischen war die Bäuerin schon oben beim Hof und drehte den Strom des Zaunes ab, und dann ging es recht schnell. Einmal rauf den Zaun entlang, dann wieder runter zu mir, und dann mit einem beherzten Sprung wieder rein in die Weide zu den Kumpanen. Erledigt. Der Strom war gleich wieder eingeschaltet und die Welt für Mensch und Tier wieder in Ordnung. Und dann haben wir alle herzhaft gelacht.
Ich hab diese Bilder dann daheim meiner Schwester gezeigt und die fragte, “Sind das Alpaka oder Königspudel?” Ja, ja, mein Schwesterlein. Immer zu einem Scherzchen aufgelegt.

Und jetzt ein paar Bilder, damit ich auch später noch weiß, wo ich war und wie das ausgeschaut hat:

20201031_094255 20201031_094426 20201031_100803
Höhenstraße – Verkehrszeichen, daß reiten und fahren mit Herrenfahrrad und altem Puch Moped verbietet und Blick nach Ybbsitz
20201031_110252 20201031_111221 20201031_112011
Erlaufsee – Blick zum Ötscher bei der Auffahrt zum Josefsberg und rechts bei der Abfahrt vom Josefsberg
20201031_113657 20201031_113709_001 20201031_114026 20201031_114117
Oben und unten: Ötscher Panoramastraße
20201031_114836 20201031_114855 20201031_115245 20201031_115223
20201031_123647 20201031_123702 20201031_123816 20201031_123628
Mühle am Bockaubach
20201031_125644 20201031_130142 
Auffahrt nach Hubberg, unten liegt Gresten
20201031_130723 20201031_130759 20201031_130938 
Aufnahmen vo höchsten Punkt (Franzenreith) der Höhenstraße zum Urnbachgraben
20201031_131012 20201031_131335 20201031_131659
Und das waren die letzten Kilometer auf den Höhenstraßen, bevor es wieder runter ins Ybbstal und nach Hause ging.

Wünsche noch einen schönen Tag…………………..

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

Powered by WordPress