Benzins Motorradseiten Erlebnisse mit dem Motorrad

10. Februar 2018

2018 Bike Linz Impressionen

 

30. April 2016

2016 – Sonntagberg Classic Trophy

Blauer Himmel, Sonnenschein und schon in der Früh angenehm warm, Herz, was willst du mehr. Noch dazu am letzten Tag in einem April, in dem trotz Klimaerwärmung rundherum die Berge weiß sind. Und das Tollste ist, ich konnte wieder einmal dabei sein. Wenigstens beim ersten Lauf. Länger hätte ich es wohl nicht geschafft. Mein kleiner Hund hielt mich die ganze Nacht auf Trab. Hund quietscht, also aufstehen, Hundi in den Garten tragen, pinkeln, Hundi in die Küche zum Wassernapf tragen, wieder ins Bett legen, Hundi zudecken, einschlafen, Hundi quietscht, aufstehen……………
Na ja, was soll man machen? Mein Mäuschen wird im Juni 18 Jahre alt. Die darf alles.

So war ich natürlich relativ wenig ausgeschlafen, als ich zum Sonntagberg aufbrach. Aber oben angekommen, die Kamera umgehängt und losgestiefelt, und schon wurde ich wach. Als ich kurz vor dem offiziellen Startzeitpunkt auf meinem Fotoplatz in der Wiese stand, viel Auswahl hat man am Sonntagberg ja nicht, gingen ein paar Leute vorbei und eine Dame meinte zu mir “Ein Gartensessel wäre jetzt sicher angenehm”. Das war bestimmt gut  gemein, noch dazu angesichts meines dicken, schweren Objektives, aber hätte ich in diesem Moment einen Gartensessel gehabt, ich wäre in wenigen Sekunden eingeschlafen. Dank dem nicht vorhandenem Sessel hab ich sogar ein paar Bilder im Kasten, die ich hier zeigen kann. Viel Abwechslung gab’s aufgrund der Geländebedingungen und aufgrund der Zuschauer, die auch was sehen wollen und in der Schußlinie stehen, nicht, aber vielleicht ist ja trotzdem was interessantes dabei.

Für die, die noch nie dabei waren, ein kleiner Überblick, wie diese Veranstaltung im großen und ganzen funktioniert.
Klasseneinteilung:

1Motorräder, Beiwagengespanne:
Klasse M 1: Baujahr 1981 bis 1991
Klasse M 2: Baujahr 1966 bis 1980
Klasse M 3: Baujahr 1946 bis 1965
Klasse M 4: bis einschließlich Baujahr 1945
Klasse BW: Beiwagengespanne bis einschließlich BJ. 1991.
Automobile,:
Klasse A 1: Baujahr 1981 bis 1991
Klasse A 2: Baujahr 1966 bis 1980
Klasse A 3: Baujahr 1946 bis 1965
Klasse A 4: bis einschließlich Baujahr 1945
Klasse HS: historische Sportfahrzeuge bis 1991

Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung braucht man weder eine Lizenz noch sonstige Rennsporterfahrung. Tempo ist unwichtig, es geht um Gleichmäßigkeit. Die Fahrer sollen die Zeit, die sie im ersten Lauf fuhren, im zweiten Lauf so genau wie möglich reproduzieren können, der mit der geringsten Zeitdifferenz zwischen beiden Läufen ist Sieger. Es gelten weitgehend die Bestimmungen der StVO, wer sich blöd aufführt, wird disqualifiziert, was angesichts der Ereignisse in Großraming vor ein paar Jahren keine schlechte Idee ist. Wer sich wirklich am Limit bewegen möchte, kann an einer der Rennsportserien teilnehmen, die es europaweit noch gibt. Rundstrecke und Bergeuropameisterschaft wären im Angebot. Wer das gerne möchte, aber nicht weiß, wie das geht, kann sich ja an Robert Zwidl, Karl Zach oder Sepp Manhalter wenden, lauter ehemalige Rennsieger und Meister, die heute ihren Spaß bei Gleichmäßigkeitsbewerben wie dem Lauf auf den Sonntagberg haben. Der Sonntagberg ließe sich nach heutigem Sicherheitsstandart vermutlich mit keinem vernünftigen Aufwand mehr so absichern, dass man Rennsport um die schnellste Zeit durchführen könnte. Mit alten, teilweise wertvollen Fahrzeugen macht das auch gar keinen Sinn. Wer allerdings glaubt, es wäre keine Kunst, zweimal gleichmäßig da rauf zu fahren, soll es einfach einmal probieren und staunen, welchen Topfen man da zusammen fährt.

Und nun zu den Bildern. Da es kein Rennprogramm gab, hab ich weitgehend keine Ahnung, wer welches Fahrzeug bewegte, ergo hab ich jeglichen unqualifizierten Kommentar weggelassen. Und so toll die Autos auch waren, so unglaublich der Manhalter M1 zugegebenermaßen auch ausschaut und klingt, es waren insgesamt doch recht wenige vierrädrige Teilnehmer, und so hab ich mich dann auf die Zweiräder konzentriert und keine Autos im Fahrbetrieb eingestellt. Ich hoffe, das eine oder andere Bild ist trotzdem dabei, das gefällt.

Ein Tipp zum Anschauen der Fotos: Das erste Bild oder irgend eines mitten drinnen anklicken, F11 drücken und dann mit den Pfeiltasten auf der Tastatur einfach vorwärts oder rückwärts blättern. Wenn sie das Vollbild wieder verlassen wollen, einfach wieder F11 drücken und am rechten unteren Bildrand auf „Close“. Gute Unterhaltung.

2016_sonntagberg_classic_001 2016_sonntagberg_classic_002 2016_sonntagberg_classic_003 2016_sonntagberg_classic_004 2016_sonntagberg_classic_005 2016_sonntagberg_classic_006 2016_sonntagberg_classic_007 2016_sonntagberg_classic_008 2016_sonntagberg_classic_009 2016_sonntagberg_classic_010 2016_sonntagberg_classic_011 2016_sonntagberg_classic_012 2016_sonntagberg_classic_013 2016_sonntagberg_classic_014 2016_sonntagberg_classic_015 2016_sonntagberg_classic_016 2016_sonntagberg_classic_017 2016_sonntagberg_classic_018 2016_sonntagberg_classic_019 2016_sonntagberg_classic_020 2016_sonntagberg_classic_021 2016_sonntagberg_classic_022 2016_sonntagberg_classic_023 2016_sonntagberg_classic_024 2016_sonntagberg_classic_025 2016_sonntagberg_classic_026 2016_sonntagberg_classic_027 2016_sonntagberg_classic_028 2016_sonntagberg_classic_029 2016_sonntagberg_classic_030 2016_sonntagberg_classic_031 2016_sonntagberg_classic_032 2016_sonntagberg_classic_033 2016_sonntagberg_classic_034 2016_sonntagberg_classic_035 2016_sonntagberg_classic_036 2016_sonntagberg_classic_037 2016_sonntagberg_classic_038 2016_sonntagberg_classic_039 2016_sonntagberg_classic_040 2016_sonntagberg_classic_041 2016_sonntagberg_classic_042 2016_sonntagberg_classic_0432016_sonntagberg_classic_0442016_sonntagberg_classic_0452016_sonntagberg_classic_0462016_sonntagberg_classic_0472016_sonntagberg_classic_0482016_sonntagberg_classic_0492016_sonntagberg_classic_0502016_sonntagberg_classic_051 2016_sonntagberg_classic_0532016_sonntagberg_classic_0542016_sonntagberg_classic_0552016_sonntagberg_classic_0562016_sonntagberg_classic_0572016_sonntagberg_classic_0582016_sonntagberg_classic_0592016_sonntagberg_classic_0602016_sonntagberg_classic_0612016_sonntagberg_classic_0622016_sonntagberg_classic_0632016_sonntagberg_classic_0642016_sonntagberg_classic_0652016_sonntagberg_classic_0662016_sonntagberg_classic_0672016_sonntagberg_classic_0682016_sonntagberg_classic_0692016_sonntagberg_classic_0702016_sonntagberg_classic_0712016_sonntagberg_classic_0722016_sonntagberg_classic_0732016_sonntagberg_classic_0742016_sonntagberg_classic_0752016_sonntagberg_classic_0762016_sonntagberg_classic_0772016_sonntagberg_classic_0782016_sonntagberg_classic_0792016_sonntagberg_classic_080

Zum Abschluß noch eine ganz persönliche Anmerkung.
Lieber Veranstalter der „Sonntagberg Classic Trophy“. Wozu tut ihr so, als wäre die Strecke gesperrt? Wieso lasst ihr die Teilnehmer dadurch im Glauben, da wären keine anderen Fahrzeuge auf der Strecke? Wie kann es sein, dass sich während der Veranstaltung ein egoistischer Radfahrer mit seinem Drahtesel seinen Weg nach unten bahnt, ohne von irgend einem „Streckenposten“ auch nur im geringsten daran gehindert zu werden? Also für mich hat diese Aktion dem Faß den Boden ausgeschlagen! Würde mich wirklich interessieren, wie die Teilnehmer drüber denken. Ich würde hier sicher nicht mehr fahren! Für mich ist das schlicht und einfach eine Respektlosigkeit den Teilnehmern gegenüber.

6. November 2014

2014. 10. 24. – Ps-Show Wels Impressionen

 

Kamera: Canon F1n
Objektive: Canon FD28 f2 S.S.C./FD35 f2 S.S.C./FD55 f1.2 S.S.C.
Film: Kodak Portra Professional 800/Fujicolor Superia 1600
Klicken sie auf ein beliebiges Bild und folgen sie dem sichtbar werdenden Pfeil, um nach vor oder zurück zu blättern. Wenn sie F11 drücken, verschwindet auch der Rand. Zum Aussteigen „Esc“ und danach F11 drücken, dann ist wieder alles wie vorher. Über Kommentare würde ich mich freuen.

20141024_ps_show_wels_01 20141024_ps_show_wels_02 20141024_ps_show_wels_03 20141024_ps_show_wels_04 20141024_ps_show_wels_05 20141024_ps_show_wels_06 20141024_ps_show_wels_07 20141024_ps_show_wels_08 20141024_ps_show_wels_09 20141024_ps_show_wels_10 20141024_ps_show_wels_11 20141024_ps_show_wels_12 20141024_ps_show_wels_13 20141024_ps_show_wels_14 20141024_ps_show_wels_15 20141024_ps_show_wels_16 20141024_ps_show_wels_17 20141024_ps_show_wels_18 20141024_ps_show_wels_19 20141024_ps_show_wels_20 20141024_ps_show_wels_21 20141024_ps_show_wels_22 20141024_ps_show_wels_23 20141024_ps_show_wels_24 20141024_ps_show_wels_25 20141024_ps_show_wels_26 20141024_ps_show_wels_27 20141024_ps_show_wels_28 20141024_ps_show_wels_29 20141024_ps_show_wels_30 20141024_ps_show_wels_31 20141024_ps_show_wels_32 20141024_ps_show_wels_33 20141024_ps_show_wels_34 20141024_ps_show_wels_35 20141024_ps_show_wels_36 20141024_ps_show_wels_37 20141024_ps_show_wels_38 20141024_ps_show_wels_39 20141024_ps_show_wels_40 20141024_ps_show_wels_41 20141024_ps_show_wels_42 20141024_ps_show_wels_43 20141024_ps_show_wels_44 20141024_ps_show_wels_45 20141024_ps_show_wels_46 20141024_ps_show_wels_47 20141024_ps_show_wels_48 20141024_ps_show_wels_49 20141024_ps_show_wels_50 20141024_ps_show_wels_51 20141024_ps_show_wels_52 20141024_ps_show_wels_53 20141024_ps_show_wels_54 20141024_ps_show_wels_55 20141024_ps_show_wels_56 20141024_ps_show_wels_57 20141024_ps_show_wels_58

Older Posts »

Powered by WordPress